Die Akademie Humangenetik der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik organisiert Weiterbildungskurse zum Erwerb von Grundkenntnissen und Fertigkeiten im Bereich der Humangenetik (laut WBO) für Humangenetiker und Ärzte anderer Fachgebiete in der Weiterbildung sowie Fortbildungskurse für Humangenetiker und interessierte Kollegen im Rahmen der Ärztlichen Fortbildung (gemäß § 95 d SGB V). 

Darüber hinaus bieten wir in diesem Jahr insgesamt noch 2 Kurse zur "Qualifikation Fachgebundene Genetische Beratung" an:
im Oktober und im November 2021

Die Kurse werden in der Regel von der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) zertifiziert. Die Fortbildungspunkte werden von allen deutschen Landesärztekammern anerkannt und nach Kursende automatisch Ihrem Punktekonto bei der Bundesärztekammer gutgeschrieben.

Unter den gegenwertigen Corona-Pandemie-Bedingungen finden alle Kurse in Form von Livestream-Fortbildungen statt.

Unsere Kurse

Kurse für HumangenetikerInnen

Die Akademie Humangenetik der GfH bietet jährlich wechselnd Kurse zu Themen der Humangenetik an. Alle Seminarleiter und Referenten sind Experten in ihrem Gebiet. Sie stehen Ihnen als kompetente, erfahrene Ansprechpartner zur Seite – aus der Praxis für die Praxis. So können Sie mit unseren Kursen optimal Wissen ergänzen, auffrischen und vertiefen.

Qualifikation Fachgebundene Genetische Beratung 72-Std.-Kurs

Das Kursangebot der Akademie Humangenetik zum Erwerb der Qualifikation Fachgebundene Genetische Beratung wendet sich an ÄrztInnen aus allen Fachgebieten. Entsprechend der Richtlinie zum Gendiagnostikgesetz bietet die Akademie Humangenetik eine service-orientierte Lösung an, sich für die Fachgebundene Genetische Beratung zu qualifizieren.

Gemäß § 7 Abs. 3 GenDG darf „Eine genetische Beratung […] nur durch […] Ärztinnen oder Ärzte, die sich für genetische Beratungen qualifiziert haben, vorgenommen werden“.

In insgesamt zwei Kurseinheiten wird das Grundwissen für die Qualifikation zur Fachgebundenen Genetischen Beratung gemäß Nr. VII. 3.1. - VII. 3.3. der Richtlinie der Gendiagnostikkommission vermittelt. Ein Teil der Qualifikation (14 von 72 Std.) wird mit Hilfe von Unterlagen durch Selbststudium erarbeitet. Diese Unterlagen werden vor dem Kurs nach Gebühreneinzug zur Verfügung gestellt.

Nach lückenloser Teilnahme erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, das die Qualifizierung zur Fachgebundenen Genetischen Beratung bescheinigt.

Bitte beachten Sie: Eine Wissenskontrolle am Ende des Kurses ist laut GEKO-Richtlinien nicht notwendig und wird bei unseren Kursen auf freiwilliger Basis durchgeführt. Manche Landesärztekammern verlangen trotzdem eine zusätzliche Prüfung. Sollten Sie für die Anerkennung durch Ihre Landesärztekammer eine bestandene Prüfung benötigen, müssen Sie die Wissenskontrolle dann im Nachgang bei Ihrer Ärztekammer absolvieren. Bayerische Teilnehmer benötigen diese Wissenskontrolle nicht.

Der praktisch-kommunikative Teil wird als separater Kurs angeboten und ist zwingend erforderlich, wenn im Rahmen der jeweiligen Facharztweiterbildung kein Nachweis der psychosomatischen Grundversorgung erworben wurde. Er vervollständigt das Grundwissen für die Fachgebundene Genetische Beratung in Form von Übungen, Rollenspiele und Erläuterungen von Fallbeispielen in Übungsgruppen. Dieser Kurs entspricht dem praktisch-kommunikativen Teil gemäß Punkt VII.3.4. der Richtlinie Genetische Beratung der Gendiagnostik-Kommission (GEKO). In der Regel schließt er sich an die 2. Kurseinheit des Hauptkurses an und beinhaltet 10 Fortbildungseinheiten à 45 Minuten.

Rechtliche Grundlagen (pdf)